Spiegel, Fenster, Tür und See einbauen

Quiet book Spielbuch Stoffbuch Spiegel Folie Tür Fenster

verschiedene Sorten Folien

Wenn man ein kleines Spielhaus (Spielbuch) aus Filz nähen möchte mit Tür, Fenster, Spiegel oder einen kleinen See zum Angeln für Teddy, braucht man ein wenig Zubehör.

Für die Spiegel kann man entweder richtige Spiegelfolie aus dem Baumarkt nehmen, oder die verkehrte Seite einer Kaffeetüte. Die Spiegelfolie (auf dem Foto noch mit der Schutzfolie zu sehen) kann man auch aufkleben.
Die Kaffeetüte spiegelt natürlich nicht richtig, aber sie erweckt den Eindruck eines Spiegels.

Beides wird mit ganz großen Stichen aufgenäht. Später wird ein zweites Teil aus Filz darüber genäht, damit diese Naht verschwindet. Das ist dann der Rahmen des Spiegels.

Für die Fenster kann man weiche Folie nehmen, z.B. Folien, die für Duschvorhänge verwendet werden. Manchmal ist auch Unterwäsche oder Bettwäsche in kleinen Taschen verpackt. Diese geht wunderbar. Es gibt auch durchsichtige Wachstuchdecken.
Wenn man das alles nicht hat, kann man auch transparente PVC Folie 0,2 mm (dünn, weich, flexibel ) online kaufen.

Auch diese Folie wird mit sehr großen Stichen aufgenäht und später ein Rand aus Filz aufgenäht.

Um das Nähen auf der Folie zu erleichtern, kann man ein dünnes Papier darüber legen und danach abreißen. Das Papier verhindert, dass das Nähfüßchen kleben bleibt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0