Quiet books - Stoffbücher

Quiet books Stoffbücher Nähanleitung

wenn man einmal damit beginnt...

Hiermit oute ich mich als Fan von Quiet books. Der Name kommt aus dem Englischen und lässt sich nicht direkt übersetzen: "Sei leise Buch."

Die Idee, die sich dahinter verbarg, war es, Kinder während des Gottesdienstes zur Ruhe zu bringen. So waren früher viele Quiet books mit kirchlichen Themen verbunden. Heute gibt es tausende Themen, die umgesetzt werden.

Die Bücher sind aus Stoff oder Filz genäht. Komplett aus Stoff eher für Babys, damit man es waschen kann.

Das erste Buch habe ich vor 25 Jahren für meine Tochter genäht, als sie eine lange Zeit im Krankenhaus verbringen musste. (Sie war damals drei) Es ist aus einfachen Stoffresten und Molton genäht. Meine Möglichkeiten damals waren sehr begrenzt. Trotzdem hat sie es geliebt und sehr viel damit gespielt.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Gestaltung. Bei Büchern für Babys darf natürlich nichts lose sein, damit sie nichts verschlucken können, Schlaufen würde ich persönlich auch nicht annähen, weil kleine Finger sich schnell verknuddeln können.

Für etwas größere Kinder, die schon wissen, dass man nichts verschlucken darf, kann man viele Ideen einbauen mit beweglichen oder abnehmbaren Teilen.

Ich unterscheide, ob es ein Reisebuch ist, oder ein Spielbuch für Zuhause. Ein Buch für die Reise sollte so gestaltet werden, dass die Teile nicht verloren gehen können. Jede Mutter, die schon einmal erlebt hat, dass auf einer Reise ein Lieblingsspielzeug verloren gegangen ist, weiß wovon ich spreche.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0